OZ: Festival hat sich einen Namen gemacht

Fürth. Spätestens seit dem letzten Jahr hat sich das Steinbachwiesen Open Air in der Bevölkerung und bei Musikern einen Namen gemacht, waren die Besucherzahlen sehr hoch „und das Feedback einfach sensationell“, freut sich der Hauptorganisator des Events, Kurt Schmitt vom FC Fürth, bei der Vorankündigung zum nunmehr vierten Festival am Veranstaltungsort – den Steinbachwiesen in Fürth.

„Ohne die vielen ehrenamtlichen Helfer – nicht nur aus dem Verein, sondern auch viele Fürther Anwohner –, die Unterstützung von der Gemeinde, aber vor allem auch von mittlerweile über 30 Gewerbetreibenden als Sponsoren, wäre diese Veranstaltung gar nicht zu realisieren. Dies ist auch der Grund, warum die Ticketpreise angesichts der auftretenden Topacts vergleichsweise niedrig sind, denn durch die Sponsoren können wir die finanzielle Unterstützung direkt an die Besucher weitergeben“, freute sich Schmitt auch im Namen seiner „rechten Hand“ Mark Lang und des Vorsitzenden des FC Fürth, Stefan Minardi, die beide zustimmend nicken und die neuen großen Plakate präsentieren.

Den kompletten Bericht aus der Odenwälder Zeitung vom 22.04.2017 könnt ihr hier lesen.